Mehrwert Praxismanager:in
17.11.2022 temps: 0 minutes

Mehrwert Praxismanager:in

Wenn alle an einem Strang ziehen. Grosses Potenzial für Ihre Praxis.

Was ist ein:e Praxismanager:in?

Ein:e Praxismanager:in ist das Bindeglied zwischen der Praxisleitung, den Angestellten und den Patient:innen. Praxismanager:innen überehmen zahlreiche Managementaufgaben und viel Verantwortung in der Praxis.

Die Suche nach Praxismanager:innen nimmt zu

Mit einer eigenen Praxis haben Zahnärzt:innen viel um die Ohren. Alles unter einen Hut zu bringen, kann für eine einzelne Person enorm herausfordernd sein. Immer häufiger teilen Zahnärzt:innen ihre Verantwortung deshalb mit Praxismanager:innen.

Auch die steigende Anzahl Suchanfragen für «praxismanagerin» und «praxismanagerin ausbildung» bei Google zeigt, dass Praxismanager:innen in der Schweiz an Bedeutung gewinnen:

Das Praxismanagement aus der Hand geben können

Welche Aufgaben ein:e Praxismanager:in übernimmt, steht und fällt mit dem Entscheid der Inhaber:innen. Ist genügend Vertrauen da, können Praxismanager:innen selbständige Zahnärzt:innen in den Bereichen Verwaltung, Organisation und Mitarbeiterführung stark entlasten. So können sich diese mehr auf ihr Kerngebiet konzentrieren: die Behandlung von Patient:innen.

Mögliche Aufgaben im Praxismanagement

  • Weiterentwickeln des Qualitätsmanagements
  • Planung (Einsatzplanung, Urlaubsplanung, Fortbildungen für Mitarbeitende, Praxisevents)
  • Personalmanagement (Personalakquise, -betreuung und -entwicklung, Jahresgespräche, Teamsitzungen, Schulungen)
  • Konfliktmanagement, Mediation
  • Entwicklung von Marketingmassnahmen (Corporate Identity)
  • Leistungseingabe und -kontrolle
  • Verwalten von Patientendaten
  • Bearbeiten der Patienten- und Krankenkassenkorrespondenzen
  • Patientenbetreuung (Beratungsgespräche, Ablaufbesprechungen)
  • Abrechnungsmanagement

Interview mit Margot Birrer

Margot Birrer war für über 13 Jahre als Praxismanagerin in Zahnarztpraxen tätig. Um ihre Erfahrung weiterzugeben, hat sie 2012 die dentaltraining GmbH gegründet. Sie weiss genau, worauf es im Praxismanagement für Inhaber:innen und Angestellte ankommt.

Interview mit Margot Birrer

Margot Birrer war für über 13 Jahre als Praxismanagerin in Zahnarztpraxen tätig. Um ihre Erfahrung weiterzugeben, hat sie 2012 die dentaltraining GmbH gegründet. Sie weiss genau, worauf es im Praxismanagement für Inhaber:innen und Angestellte ankommt.

Margot, welchen Mehrwert kann eine:e Praxismanager:in bieten?

Zahnärzt:innen können – wenn sie wollen – Aufgaben und Verantwortlichkeiten abgeben. Sie haben so mehr freie Ressourcen für Behandlungen und auch mehr Freizeit. Alle diese Aufgaben müssten die Zahnärzt:innen sonst nebst den Behandlungszeiten ausführen. Das ist enorm anspruchsvoll und belastend.

Du sagst «wenn Zahnärzt:innen wollen». Ist das denn nicht immer so?

Früher wollten Zahnärzt:innen gerne alle Fäden bei sich haben. Heute sind sie viel offener, Verantwortung in der eigenen Praxis abzugeben. Aber wir stehen immer noch am Anfang. Ein Wandel ist aber wichtig. Weil, nur wenn das Vertrauen und ein enger Austausch zwischen Zahnärzt:innen und Praxismanager:innen da ist, kann das volle Potenzial aus der Zusammenarbeit geschöpft werden.

Welche Kompetenzen muss ein:e Praxismanager:in mitbringen?

Genügend Erfahrung als Dentalassistent:in und eine gefestigte Persönlichkeit. In diesem Job ist es wichtig, Ruhe zu bewahren und durchdacht und zügig zu reagieren, auch wenn es mal brennt. Hier sind Organisationstalent und lösungsorientiertes Denken gefragt.

Ausserdem erfordert das Praxismanagement soziale Kompetenzen wie z. B. ein ausgeprägtes Einfühlungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit und Empathie. Und es ist wichtig, dass man mit ganzem Herzen dabei ist und sich weiterbilden möchte.

Für wen eignet sich die Weiterbildung zum oder zur Praxismanager:in?

Hauptsächlich Dentalassistent:innen mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrung. Es können sich aber auch Ehepartner:innen von Praxis:inhaber:innen eignen, welche in der Praxis mitarbeiten und Verantwortung übernehmen möchten.

Was ich persönlich wichtig finde: Mitarbeitende, die sich weiterbilden wollen und Verantwortung übernehmen möchten, sollten Zahnärzt:innen unbedingt fordern und fördern. Sie sind ein festes Standbein für jede Praxis.

Wie ist die Weiterbildung überhaupt ausgestaltet?

Der Lehrgang «Praxismanager:in» bei dentaltraining ist praktisch ausgerichtet und modular aufgebaut. Die Theorie wird über Rollenspiele, Gruppen- und Einzelarbeiten erarbeitet. So kann das Gelernte sofort in der Praxis angewendet und vertieft werden. Nach Absolvieren der Module müssen die Teilnehmenden eine Diplomprüfung meistern.

Du selbst hast diese Prüfung schon längst hinter dir und viel Erfahrung als Praxismanagerin sammeln können. Was fasziniert dich ganz persönlich an diesem Beruf?

Mehr Verantwortung übernehmen und Entscheidungen treffen zu können, das war für mich extrem motivierend. Der Beruf als Praxismanager:in hält jeden Tag neue Überraschungen bereit und es müssen immer neue Lösungen auf kleine und grosse Problemstellungen gefunden werden.

Diese Herausforderung fasziniert mich noch heute. Und es macht mir grosse Freude, in einem Team zu arbeiten, in dem Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Engagement nicht nur gegenüber den Patient:innen, sondern auch im Team grossgeschrieben werden.

Denteo macht das Praxis-Management leichtee

  • Alle Aufgaben an einem Ort
  • Kluge Pendenzenverwaltung
  • Einfache Rechteverwaltung
  • Smarte Kommunikationsmittel